Sicher Praxis-IT Logo

SICHERHEIT 
FÜR IHRE PRAXIS-IT 

Wir setzen die Anforderungen der IT-Sicherheitsrichtlinie der KBV/KZBV in Ihrer Praxis um! 

Als erfahrene IT-Experten beraten und unterstützen wir Sie kompetent und zuverlässig.

Hier kostenfreien Beratungstermin buchen

Unsere Produkte

Die seit 01.01.2022 verpflichtende Datensicherung ist für Neukunden im Sorglos-Paket enthalten.
Bestandskunden des Sorglos-Pakets können für einen reduzierten Preis von 10€* ** die Datensicherung hinzu buchen. 

Inhalt Hardware Firewall Sorglos Einzelpraxis Sorglos Gemeinschaftspraxis
Geräte 1-5 1-5 6-10
UTM-Firewall
inkl. fortlaufender Garantie
Monitoring und Update-Service der UTM-Firewall
Sicheres, getrenntes WLAN-Netzwerk für Praxis und Patient:innen
Festplattenverschlüsselung
Monitoring und Update-Service der PCs (Nur Windows) (Nur Windows)
Dokumentation des Netzwerks (33)
Kompatibel mit jedem Konnektor und PVS
Passwortmanager
Antivirenscanner
Monatliche Support-Minuten 20 Minuten 40 Minuten
Kein eigener Verwaltungsaufwand
Erfüllte KBV Richtlinien Punkte 2 alle 34 Alle 45
Umzug auf den Zukunftskonnektor (Highspeedkonnektor) Auf Anfrage Auf Anfrage Auf Anfrage
KBV-konforme Datensicherung
Verpflichtend seit 01.01.2022
Auf Anfrage
Umsetzung gem. KBV Richtlinie
Mobile Anwendungen (Apps) (1-4)
Office Produkte (5-6)
Internet-Anwendungen (7-11)
Endgeräte (12-15)
Endgeräte mit dem BS Windows (16 - 18)
Smartphone und Tablet (19-24)
Mobiltelefon (25 - 27)
Wechseldatenträger (28 - 31)
Netzwerksicherheit (32 - 34)
Zusätzliche Anforderungen für mittlere Praxen
Preise
nur 39,-
€/Monat* **
einmalige Installationskosten 449€*
Jetzt Bestellen
*Alle Preise gelten zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.
**Vertragslaufzeit 24 Monate, drei Monate Kündigungsfrist zum Vertragsende, Vertragslaufzeit verlängert sich ohne Kündigung automatisch um jeweils 12 Monate.
nur 109,-
€/Monat* **
einmalige Installationskosten 599€*
Jetzt Bestellen
*Alle Preise gelten zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.
**Vertragslaufzeit 24 Monate, drei Monate Kündigungsfrist zum Vertragsende, Vertragslaufzeit verlängert sich ohne Kündigung automatisch um jeweils 12 Monate.
nur 135,-
€/Monat* **
einmalige Installationskosten 699€*
Jetzt Bestellen
*Alle Preise gelten zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.
**Vertragslaufzeit 24 Monate, drei Monate Kündigungsfrist zum Vertragsende, Vertragslaufzeit verlängert sich ohne Kündigung automatisch um jeweils 12 Monate.

Datensicherung-ab 15€ monatlich* **

Erneuern Sie Ihre Backup-Strategie! Es wird Zeit das traditionelle Backup zu modernisieren. Tägliche, manuelle Eingriffe, wie z. B. das Wechseln der Bänder oder Festplatten, erhöhen das Risiko einer Fehlfunktion der Sicherung bis hin zum totalen Datenverlust.

In unserem Backup Basis-Paket sind bereits 100GB Datenvolumen inklusive! 

*Alle Preise gelten zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.
**zzgl. Bereitstellung 99,00€

KIM Postfach - 6,55€* **

Sie benötigen noch ein KIM Postfach? Dann schauen Sie einmal hier vorbei oder bestellen das Postfach mit der SPIT Bestellung mit. Siehe unten...

*Alle Preise gelten zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.
**zzgl. Bereitstellung 168,07€

Warum brauche ich eine Hardware-Firewall?

Hardware-Firewall
Die Anforderungen an die Hardware-Firewall ergeben sich aus gültigen Regelungen:

  1. KBV Sicherheitsrichtlinie
  2. BSI Grundschutz
  3. DSGVO

Eine Firewall ist unverzichtbar, um Sie vor Manipulationen, Zugriffen und Spionage zu schützen. Allein mit der Aktivierung einer Firewall ist es jedoch nicht getan, denn erst durch die gezielte Konfiguration schützen Firewalls vor unberechtigten Zugriffen sowohl von innen als auch von außen. Nicht jede Firewall ist gleich. Viele der im Router integrierten Firewalls erfüllen nicht die Basis-/Standardanforderungen des BSI.

Diese sind unter anderem:

  • Ausgehenden Netzwerkverkehr filtern (Verweis BSI NET.3.2.A2)
  • Eine Dauerhafte Protokollierung gewährleisten (Verweis BSI NET.3.2.A9)
  • Filterung auf Anwendungsebene (P-A-P Struktur) (Verweis BSI NET.3.2.A16)
  • Verschlüsselte Daten auf Schadcode prüfen (Verweis BSI NET.3.2.A21)
  • Alarmierung bei Angriff (BSI NET.3.2.A23)

Ausgehende von dem erhöhten Schutzbedarf der Daten, muss eine Firewall die Daten auf Anwendungsebene filtern können (P-A-P Struktur). In einem handelsüblichen Router ist in der Regel aber ein Paketfilter aktiv, der diese Kriterien nicht erfüllt.

Standard Anforderungen des BSI NET.3.2: Firewall (Edition 2021)

Die KBV-Richtlinie adressiert die Schutzziele Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der IT-Systeme in der Praxis. Mit der Umsetzung dieser Anforderungen werden die Risiken der IT-Sicherheit minimiert. https://www.kbv.de/html/it-sicherheit.php

Die Anforderungen aus der KBV-Richtlinie müssen dem Stand der Technik entsprechen und sind jährlich an den Stand der Technik und an das Gefährdungspotential anzupassen.

Proaktiv, verlässlich und regelmäßig 

Zur Sicherung Ihrer Daten und zur sicheren Nutzung Ihres Praxisnetzwerks bieten wir Ihnen die MANAGED SECURITY.

Sichere Praxis-IT Logo

Zu den wesentlichen Bestandteilen der MANAGED SECURITY gehört, dass wir Ihre Praxis proaktiv, verlässlich und regelmäßig betreuen.

Das bedeutet auch, dass wir Ihre Systeme und Anwendungen stets mit den aktuellsten Updates = Sicherheit versorgen.

Außerdem überwachen wir Ihre Systeme und Anwendungen, um Sie rechtzeitig auf Fehler oder Engpässe hinzuweisen – oder bei einer aktuten Bedrohung selbst eingreifen.

Darüber hinaus stellen wir Ihnen einen festen Ansprechpartner an die Seite, der Sie kompetent unterstützt und den Sie jederzeit kontaktieren können.

In unseren Quartals-Online-Schulungen unterrichten wir Sie zudem über Aktuelles zur IT-Sicherheitsrichtline der KBV/KZBV und geben IT-Grundwissen an Ihr Praxisteam weiter.

DIE ANAMNESE FÜR IHRE IT-SICHERHEIT

Wir machen einen kostenlosen Check-up für Ihre Praxis, bezogen auf die DATENSICHERHEIT, die NETZWERSICHERHEIT und den DATENSCHUTZ.

Unser Service ist auf ganzheitliche Managed Services spezialisiert. Das bedeutet, dass wir mit starkem Know-How sämtliche IT-Prozesse überwachen sowie die Wartung inkl. Updates durchführen.

Praxen können durch unsere MANAGED IT-Services effizienter und wirtschaftlicher arbeiten. Einerseits, weil keine eigene IT-Expertise besteht, andererseits weil Systeme durch die Dienstleistung zuverlässiger, sicherer und schneller arbeiten.

Auch in der IT-Sicherheit spielen die MANAGED IT-Services eine immer größere Rolle. Für uns bedeutet es daher, Ihnen einen ganzheitlichen Service für die IT-Sicherheit in Ihrer Praxis zu liefern. Dabei ist es unser Ziel, Ihnen ein verlässlicher Partner als Sicherheits-Experten zu sein.

Wir statten Sie mit einer ANTIVIRUS-Softwarelösung aus, die Ihren PC vor „digitalen Schädlingen“ wie Viren, Spyware, Würmern und anderen Bedrohungen schützt. Diese Antivirus-Software scannt und analysiert Ihren Datenstrom auf Gefährungen von außen, um bei einer akuten Bedrohung umgehend zu reagieren. Die Scans sind dabei ebenso schnell wie ressourcensparend ausgelegt. Auch Ihr Mail-Verkehr in den Programmen Microsoft Outlook, Outlook Express oder Windows Mail wird permanent auf Viren und Spam überprüft. Die stetige Aktualisierung der Software erfolgt automatisiert. Unsere Sicherheits-Experten informieren Sie bei Sicherheitsvorfällen umgehend.
Das Monitoring umfasst die permanente Überwachung und die systematische Erfassung aller laufender Prozesse Ihrer Praxis-IT. Im Rahmen dieser vollautomatisierten Beobachtung aller Funktionen werden Ihnen – und unseren Sicherheits-Experten – Störung umgehend gemeldet. Damit vermeiden Sie Systemausfälle durch nicht rechtzeitig erkannte Fehler. Damit erreichen Sie mehr Verfügbarkeit, Stabilität und Sicherheit!
Diese Firewall verdient ihren Namen tatsächlich, denn es handelt sich dabei um ein Hardware-Gerät, das zwischen Ihrem Praxis-Netzwerk und der „Außenwelt“ installiert wird – als stärkste Barriere gegen jede Art von Cyberangriffen. Darüber erfolgt dann die Integration des sogenannten „Unified Threat Management“ (UTM), was man als die Zusammenfassung diverser Sicherheitssysteme und zahlreicher Schutzfunktionen in einem System übersetzen kann. Über das UTM werden wichtige Schutzmaßnahmen für die Sicherheit von Netzwerk, WLAN, Internetverbindungen, E-Mail-Dienste und Servern auf einem System zusammengefasst. Besser kann man der DSGVO-Verpflichtung zum zeitgemäßen Schutz der Patientendaten nicht nachkommen.
Trotz aller Sicherheitsmaßnahmen innerhalb des Netzwerks, kann es natürlich vorkommen, dass ein Endgerät (z. B. ein Laptop) verloren geht oder gestohlen wird. Um den unbefugten Zugriff auf Ihre Daten in so einem Fall zu verhindern, ist es dringend geboten, die Festplatte zu verschlüsseln. Unter Einhaltung der vom BSI ausgegebenen Richtlinie für den IT-Grundschutz sorgen unsere Sicherheits-Experten dafür, dass die sich auf dem Datenträger befindlichen Dateien ohne die nur Ihnen bekannte Authentifizierung für niemandem zugänglich sind. Zudem ist es möglich, ein gestohlenes oder verlorenes Gerät aus der Ferne zu lokalisieren, um es zu sperren oder sogar zu löschen.
Seit Einführung der DSGVO in 2019 ist die Datensicherung ein für viele Praxen leidiges, aber eben auch wichtiges Thema. Denn die Gefahren für Ihre (Patienten-)Daten sind vielfällig – vom Verlusten innerhalb des eigenen Netzwerks über den Diebstahl bis zum verbrecherischen Mißbrauch. Dabei kann ein einfacher Kurzschluss ebenso der Auslöser sein wie eine veraltete Software, fehlende Updates oder natürlich ein Hacker-Angriff. Das Sichern der Daten gehört daher heutzutage zu den wichtigsten Aufgaben in der IT. Wir bieten Ihnen die Auslagerung der Datensicherung in ein Rechenzentrum an, das den Backup-Prozess automatisiert. So haben Sie keine Sorgen mehr wegen der DSGVO-Verantwortlichkeit und sind auf der sicheren Seite!
Diese Leistungen sind in allen unseren Sicherheitspaketen enthalten:
  • Installation und Inbetriebnahme der Software sowie ggf. Hardware.
  • Beratung hinsichtlich aller individuellen Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit.
  • Regelmäßiger Update-Service für die Software aller Standardprogramme.
  • Monatlicher Bericht zum Sicherheitsstand.
  • „Quartals-Online-Schulungen“ – für aktuelle Informationen und „Wissenstransfer“ zur IT-Sicherheit.
  • Gesicherter Support durch einen festen Ansprechpartner.
Wir sind ebenfalls Experten für folgende Leistungen:
  • Sicherung der Praxisdaten als eigenständiges Service-Angebot.
  • Beratung vor Ort und anschließender Begleitung bei der Erstellung einer ausführlichen Praxis-Dokumentation.
  • Einführung eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) auf ISO27001/BSI-Grundschutz (Basisabsicherung oder mehr) bis hin zur Zertifizierung durch das BSI.
  • Durchführung individueller Schulungen zur Informationssicherheit (aktuell erfolgt die Klärung bezgl. der Vergabe von Fortbildungspunkten für diese Schulungen).
  • Umfassende Beratung zum Datenschutz.
Natürlich kann man sich auch gegen die Schäden, die durch einen „Cyber-Vorfall“ entstehen können versichern. Bei solchen Schäden kann es sich um Netzwerkschäden, Datendiebstahl, Zusatzkosten oder Verluste durch Betriebsunterbrechung, reputationsschädigende Ereignisse, Betrug durch Identitätsdiebstahl, Cyber-Erpressungen und vieles mehr handeln. Wir haben stark rabattierte Sonderkonditionen (ca. 40% unter Marktdurchschnitt) für Ärzte verhandeln können – mit einer geringen Selbstbeteiligung von € 1.000,00. Diese Rabatte kommen bei einer „Einkaufsgemeinschaft“ für mindestens 3 Anträge zum Tragen. Der Versicherungsschutz zur Betriebsunterbrechung ist auch bei Bedienungsfehlern integriert! Für weitere Informationen sprechen Sie uns gern an!

Informationen zur IT-Sicherheitsrichtlinie  der KBV/KZBV & Telematikinfrastruktur

Folgendes ist hinsichtlich der IT-Sicherheitsrichtlinie der KBV/KZBV und bei der Telematikinfrastruktur wichtig

  • Die KBV und die KZBV werden im Auftrag des Gesetzgebers und im Einvernehmen mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik eine IT-Sicherheitsrichtlinie für alle deutschen Praxen erstellen.
  • Die Richtlinie wurde von der KBV veröffentlicht. Im Anschluss haben die Praxen ein Jahr Zeit für die Umsetzung. Zur Richtlinie
  • Jetzt und zur jährlichen Aktualisierung legt die Richtlinie die IT-Sicherheitsanforderungen an Arzt-, Zahnarzt- und Psychotherapeutenpraxen gemäß des jeweils aktuellen Stands der Technik fest.
  • Im Fokus stehen dabei Maßnahmen hinsichtlich des Sicherheitsmanagements, für Organisation und Personal, der IT-Systeme samt Anwendungen und Diensten sowie für das Aufspüren von Sicherheitsvorfällen.
  • In diesem Zusammenhang ensteht ferner eine Richtlinie für die Zertifizierung von Dienstleistern, die die Praxen in IT-Sicherheitsfragen beraten und diese gemäß der Sicherheitsrichtlinie umsetzen können.
  • Über die Telematikinfrastruktur (TI) sollen alle Beteiligten im Gesundheitswesen vernetzt werden, so dass die Online-Kommunikation zwischen einzelnen Akteuren ausschließlich über die TI läuft.
  • Wesentliches Ziel ist der schnellere und einfachere Austausch medizinischer Informationen, für die Behandlung von Patienten.
  • Oberste Priorität hat dabei die Datensicherheit!

Noch Fragen vor der Bestellung?
Schauen Sie in unsere FAQ:

Zu den FAQ

Sie haben Ihre Frage nicht gefunden? Buchen Sie einen kostenfreien Beratungstermin:

Termin buchen


Gerne können Sie uns auch eine kurze Nachricht schreiben
oder Sie rufen uns an:

Telefon: 06152 - 5108 5050
E-Mail: mail@sichere-praxis-it.de

Bestellformular